Once upon a time

Abschlusskollektion Bachelor of Arts

 

Als die Gebrüder Grimm einst ihre Sammlung deutscher Haus- und Volksmärchen zusammentrugen, fanden sie viele düstere Sagen und Erzählungen vor: gefährliche Tiere und schlimme Menschen trieben in unheimlichen Wäldern ihr Unwesen.

Von diesem Aspekt des Bösen im Märchen ließ sich Theresa Schmidt zu ihrer Bachelorarbeit Once upon a time inspirieren.

 

Materialität ihrer Entwürfe ist von markanten Details der Charaktere und Schauplätze angeregt: Seien es die tödlichen Rosengeflechte, die Dornröschens Schloss umranken oder die Zähne des bösen Wolfes — sie finden in Gestalt von Dornen, Nieten und Nägeln Einsatz bei ihren beeindruckenden Einzelstücken. Zudem sind Theresa Schmidts Kleider mit Furniermosaik und Stoffschuppen bedeckt und zeichnen sich durch animalische Elemente wie Ziegenfell, Federn, Pferdehaar und Gehörn aus. Die Farbpalette ist in erdigen, moosigen Tönen insgesamt eher düster gehalten, rot, braun und grün dominieren neben cremefarbenen Chiffon.

So entsteht ein gesamtkunstwerkartiges Bild, das von Schönheit, Vergänglichkeit und den Gefahren des Todes erzählt. Eine Kollektion, die nicht für den Alltag, sondern für den Auftritt gedacht ist.

Photo        Sebastian Schulz 

Models      Jenny Feuerstein, Renee Saibert

Fashion     Theresa Schmidt

 

2012

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© 2021 Theresa Schmidt. All images are copyrighted by their respective authors.